Kinesiologie

Was ist Kinesiologie?

Das Wort KINESIOLOGIE kommt aus dem Griechischen: "Kinesis" (Bewegung) und "Logos" (Lehre) und bedeutet Lehre von der Bewegung und den Bewegungsabläufen im Körper.

 

Die Kinesiologie verbindet das Wissen und die Erkenntnisse aus der Modernen westlichen Medizin (z.B. Atmung, Blutkreislauf, Muskeln, Motorik, Lymphsystem), der traditionellen chinesischen Medizin - TCM (z.B. Meridiansystem, Akupunkturpunkte) und den Modernen Wissenschaften (z.B. Neurologie, Gehirnforschung).

Wie wirkt Kinesiologie?

ÜBER DAS AKKUPUNKTURPUNKTESYSTEM, MERIDIANSYSTEM, CHAKREN WERDEN MIT DEM MUSKELTEST IM KÖRPER STRESSOREN AUSFINDIG GEMACHT UM DAS ENTSTANDENE UNGLEICHGEWICHT DURCH SANFTE ENTSTRESSUNGSTECHNIKEN WIEDER IN BALANCE ZUBRINGEN.

 

Kinesiologie ist ein wirkungsvolles Werkzeug, etwaige Blockaden, Stressauslöser oder Schwachstellen zu finden und mit geeigneten kinesiologischen Maßnahmen in Form einer Balance wieder auszugleichen. Damit ist Bewegung im körperlichen, geistigen, emotionalen und mentalen Bereichen in Form von positiven Veränderungen gemeint. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

 

Heute ist Kinesiologie als Name ein Sammelbegriff für alle Verfahren, in denen der "Muskeltest" (Biofeedbacksystem des eigenen Körpers) angewendet wird.

BRAIN GYM®

Brain Gym® wurde in den 1980er Jahren für Kinder mit Lernleistungsschwierigkeiten, Motivationsmangel, Schwierigkeiten mit der Merkfähigkeit, kurz allen schulischen Belangen, die mit dem Lernen zusammenhängen, von Paul und Gail Dennison, in Amerika entwickelt.

Es handelt sich dabei um 26 einfache körperliche Übungen, die aus der kindlichen Entwicklung, vom Babyalter an abgeleitet wurden.

Das Prinzip, das dahinter steht ist gleichzeitig auch der Leitsatz von Paul Dennison: LERNEN IST BEWEGUNG.

Auch hier findet der Muskeltest Anwendung um herauszufinden, wo Blockaden vorhanden sind und wie sie gelöst werden können.

Wem hilft Kinesiologie?

Kinesiologie findet Anwendung zur besseren Stressbewältigung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeden Alters, in den unterschiedlichsten Lebens- und Lernbereichen.

ANWENDUNGEN

Kinder und Jugendliche

  • Schul- und Prüfungsangst
  • Lern- und Teilleistungsstörungen
  • Lese-, Leseverständnisschwierigkeiten
  • Rechtschreibschwierigkeiten
  • Schreib- und Rechenschwierigkeiten
  • Motivationsmangel
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsprobleme
  • Emotionale Schwierigkeiten
  • Allergien / Hautprobleme
  • u. v. m.

Erwachsene

  • allgemeine Stressproblematik
  • Erschöpfung, Motivationsprobleme
  • Ängste / Phobien
  • Allergien / Hautprobleme
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Emotionales Ungleichgewicht
  • Hormonelle Beschwerden
  • Schwierigkeiten Neues zu erlernen
  • Körperliche Beschwerden unklarer Genese
  • u. v. m.


wichtige Information: kinesiologische Balance ersetzt keinen Arzt oder Therapeuten, können schulmedizinische Maßnahmen allerdings sehr gut unterstützen.